Christen Weine – Rebbau in Wilchingen

Reben

und

Weinbau

Fünf verschiedene traditionsreiche Rebsorten werden auf einer Rebfläche von 4.8ha angebaut. Riesling-Silvaner (Müller-Thurgau), Sauvignon Blanc, Pinot Noir (Blauburgunder), Regent und Cabernet Dorsa. Die Rebstöcke, welche zum Teil schon seit Generationen bei Christen Weine gehegt und gepflegt werden, haben jetzt das optimale Alter für die beste Traubenqualität. Das Jahr 2017 war zwar anspruchsvoll durch Frost und Hagel, die Qualität des Traubenguts war dennoch hochstehend.

 

Rebbau beinhaltet für Weinproduzenten immer einen Grossteil an Handarbeit. Das ist auch bei Christen Weine nicht anders, je nach Jahreszeit fallen Rebschnitt, Anbinden, Erlesen, Heftarbeiten, Auslauben und dann die ersehnte Ernte an.

Weinkelterung

und

Lohnkelterung

Schon lange reifte nicht nur das hervorragende Traubengut im Wilchinger Rebberg, sondern auch der Wunsch eigenen Wein zu produzieren. Diesen Traum erfüllten sich Jan und Nathalie Christen 2017, ausgerechnet im wetterbedingt schwierigsten Weinjahr seit 40 Jahren.

 

Im Herbst 2017 gaben sie zum ersten Mal einen Teil ihres sorgsam gepflegten Traubenguts nicht einfach einer Kellerei ab, sondern vinifizierten ihren Wein in eigener Regie. Rund 5200kg reife Trauben wurden zu 3600l Wein bester Güte vinifiziert.

 

Der Ausbau der Weine erfolgt in modernen Stahltanks und klassischen Eichenfässern. Durch das kleine Fassungsvolumen der Tanks kann auch an Spezialitäten getüftelt werden. Man darf gespannt sein.

 

Sie keltern nicht nur ihren eigenen Wein, sondern taten dies bereits schon für einen anderen Rebbauern aus der Region, sie sind also auch ein Lohnkelterbetrieb.

 

Im Frühling 2018 können nun die ersten Weine degustiert und erworben werden. Auf diesen Moment freut sich die Familie Christen ganz besonders.